Loading...
Vater-Kind-Aktionen

Indianerfest für Väter und Kinder

Spielen, Basteln und Lagerfeuer

Ein Indianerfest macht Spass. Vor ein paar Tagen habe ich ein mit sieben Vätern und, wenn ich richtig gezählt habe, zehn Kindern ein Indianerfest in einer Kindertageseinrichtung in Köln durchgeführt.

Das Indianerfest kann man vielfältig gestalten. Ich gebe einen Einblick, wie diese Vater-Kind-Aktion abgelaufen ist und welche Spiele und Elemente ich eingebaut habe.

Im Vorfeld hatte ich mir Gedanken gemacht, wie ich mir den Ablauf des Nachmittags vorstelle. Eine Mischung aus Spielen, Basteln und gemütlichem Zusammensein am Lagerfeuer schien mir die beste Mischung.

Start mit Basteln

Nach einer kurzen Kennenlernrunde war der erste Teil, dass sich Väter und Kinder einen passenden Indianer-Kopfschmuck mit Federn basteln. Was benötigt man dafür?

Der Kopfschmuck ist leicht hergestellt. Aus Pappe in unterschiedlichen Farben, gut sind rot und braun, schneidet man ca. 7-8 cm breite längere Streifen, die man nachher um den Kopf legen kann. Je nach Kopfumfang variiert die Länge der Streifen, wenn man die Größe angepasst hat, kann man die beiden Enden mit einem Tacker zusammenheften. Die Pappstreifen kann man natürlich vorher beliebig bemalen oder bekleben. Im Bastelbedarf gibt es Federn in unterschiedlichen Farben. Diese lassen sich ebenfalls mit dem Tacker oder mit Heißkleber befestigen, so dass man einen bunten Kopfschmuck erhält (Beispiele seht ihr auf dem Beitragsfoto).

Zeit für Spiele

Anschließend kann man mit den kleinen und großen Indianern spielen. Etwa bietet sich das Anschleich-Spiel an, bei dem ein Mitspieler in der Mitte mit verbunden Augen steht, die anderen stehen rundherum im Kreis. Einer der Spieler im Kreis schleicht sich an die mittlere Person ran, und diese muss herausfinden, aus welcher Richtung sich der Mitspieler anschleicht.

Ich hatte noch ein Pfeil-und-Bogen Set dabei, passend zum Thema Indianer. Damit lässt sich prima ein Wettbewerb gestalten.

Mehr Spiele- und Bastel-Tipps für ein solches Event finden sich auf der empfehlenswerten Website von kidsweb.de unter dem „Indiander-Spezial„.

Eine Schatzsuche machen vor allem die Kinder immer gerne mit. Versteckt eine Kiste oder ähnliches auf dem genutzten Gelände und sucht gemeinsam nach dem Indianer-Schatz.

Abschluss am Lagerfeuer

Für mich gehört zu einem Vater-Kind-Event, das draußen stattfinden kann, immer ein Lagerfeuer mit Stockbrot. Dazu ist eine Feuerschale gut oder ein befestiger Feuerplatz, es muss natürlich alles gesichert sein, besonders wenn Kinder dabei sind. Feuerholz und Stöcke für das Stockbrot lassen sich auch vorher gemeinsam sammeln, wenn das Gelände es hergibt.

Ihr braucht noch ein Rezept für Stockbrot? Hier findet sich ein gutes Rezept bei Chefkoch. Im Netz findet ihr noch viele Varianten davon, ich bevorzuge aber die ganz „normale“ Teige-Variante.

Am Lagerfeur lässt sich der Tag und das Indianerfest ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.